Zangberg: schwerer Verkehrsunfall zwischen Lastwagen und Auto

Die Polizei Mühldorf wurde am Freitagmorgen, 22.07.2022, gegen 05.00 Uhr, von einem Ersthelfer über einen schweren Verkehrsunfall informiert. Ein PKW und ein LKW sollen ineinander gekracht sein.

Vor Ort wurde folgender Sachverhalt festgestellt. Eine 19-Jährige aus dem Landkreis Mühldorf a. Inn befuhr die Staatsstraße 2354 Richtung Zangberg Ortsmitte und wollte nach rechts in die Staatsstraße 2091 Richtung Ampfing abbiegen. Die 19-jährige hatte das Zeichen „Vorfahrt gewähren“. Beim Abbiegevorgang kollidierte die 19-jährige mit einem vorfahrtberechtigen 40 Tonner LKW. Der Pkw der 19-jährigen, ein VW Polo, wurde stark beschädigt. Nach gegenwärtigem Stand, wurde die junge Frau nicht verletzt, kam jedoch zur medizinischen Abklärung in ein Krankenhaus. Der 53-jährige Lkw-Fahrer blieb unverletzt.

Während der Unfallaufnahme bemerkten die Beamten Alkoholgeruch, was eine Blutentnahme im Krankenhaus zur Folge hatte. Der PKW und der LKW waren nicht mehr fahrbereit und mussten von einem örtlichen Abschleppunternehmen abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden ist mit 9.000 Euro zu beziffern.

Die freiwilligen Feuerwehr Ampfing und Zangberg, sowie die Straßenmeisterei Ampfing waren zur Verkehrslenkung und Verkehrssicherung im Unterstützungseinsatz.

Gegen die 19-jährige wird nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt.

Autor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.