Verkehrschaos in Mühldorf

Seit heute ist der sogenannte „Kollerkreisel“ in Mühldorf bei der AOK gesperrt. Die Umleitung erfolgt über die Kaiser-Ludwig- und Herzog-Friedrich-Straße.

Die Ampelanlage an der Mößlinger Unterführung schaltet endlich auf Grün. Die Grün-Phase dauert ganze 20 Sekunden. Insgesamt 9 Fahrzeuge fahren Richtung Bahnhof oder Mühldorf-Nord. Vielleicht schaffen es auch mal 10 oder 11. Über die Herzog-Friedrich-, Trausnitz-, Kaiser-Ludwig- und Pilichdorfstraße stauen sich bis zum Landratsamt knapp 80 Fahrzeuge, darunter LKWs und Busse. Aber der Stau ist länger, in die Töginger- und Ahamer Straße hinein. Hinzu kommen noch die Fahrzeuge der Nebenstraßen, wie Schweppermann- und Dornbergstraße.

Wer zu Stoßzeiten von Mühldorf-Nord in Richtung Innenstadt fährt ist Stau und Warten gewöhnt. Was die geduldigen Mühldorfer Autofahrer heute erleben mussten, zeigt wieder einmal das fehlende oder verfehlte Verkehrskonzept der Kreisstadt.

Für die Dauer der Baustelle am Kollerkreisel hätte man zumindest eine Verlängerung der Grün-Phase für die Herzog-Friedrich-Straße einrichten können, vielleicht von 20 auf 40 Sekunden, das würde die Wartezeit der genervten Autofahrer zumindest halbieren.

Autoren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.