Stadt ehrt katholischen Frauenbund

In einem kleinen Festakt ehrte die Kreisstadt Mühldorf a. Inn den katholischen Frauenbund für 100-jährige Teilnahme auf dem Mühldorfer Traditionsvolksfest. Der katholische Frauenbund war mit seinem Losstand ein fester Bestandteil auf dem Volksfestplatz. Bürgermeister Michael Hetzl und Volksfestorganisator Walter Gruber bedankten sich bei den Verantwortlichen und den aktiven Losbudenbetreibern für die langjährige und sehr gute Zusammenarbeit. Der 1. Bürgermeister überreichte den anwesenden Frauen je einen kleinen Blumenstrauß, ein Volksfestherz, einen Geschenkkorb und eine Urkunde. Leider betrieb der Frauenbund im Jahr 2019 letztmals ihre Losbude. Eine Wideraufnahme des Losstandes nach zweijähriger, corona-bedingter Pause war aufgrund Personalmangel nicht mehr möglich.

Für seine 40-jährigen Verdienste als Platzmeister auf dem Mühldorfer Traditionsvolksfest und als Marktmeister für die städtischen Märkte in der Kreisstadt Mühldorf a. Inn wurde auch Franz Maier seitens des 1. Bürgermeisters geehrt. Hetzl würdigte die Arbeit von „Moare“ Maier und bedankte sich für die stets ausgezeichnete Zusammenarbeit. Auch für Franz Maier hat die Kreisstadt einen Geschenkkorb sowie eine Urkunde und ein Volksfestfestherz vorbereitet. Hr. Maier konnte am Termin leider nicht teilnehmen.

Bildunterschrift (von links): 1. Bürgermeister Michael Hetzl, für den katholischen Frauenbund Zweigverein Mühldorf a. Inn: Maria Kirchisner, Anna Römersperger, Johanna Unterreithmeier (1. Vorsitzende), Maria Buchberger, Otti Ruhland und Irmi Siebzehnriebl sowie Volksfestorganisator und Abteilungsleiter im Bereich Kultur/Tourismus Walter Gruber

Autor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.