Mühldorf: Raubüberfall mit Messer – Kripo fasst 29-jährigen Tatverdächtigen

MÜHLDORF AM INN. Bewaffnet mit einem Messer überfiel ein zunächst Unbekannter am Mittwochnachmittag, 19. August 2020, die Geschäftsräume eines Dienstleistungsunternehmens in der Mühldorfer Innenstadt (inn-sider berichtete). An der Fahndung nach dem Täter beteiligen sich zahlreiche Streifenwagenbesatzungen aus der Region. Die Ermittlungen zur Klärung des Falles wurden von der Kripo Mühldorf übernommen und führten letztendlich zu einem 29-jährigen Tatverdächtigen, welcher mittlerweile in Untersuchungshaft sitzt.   

Am 19. August betrat der zunächst unbekannte Täter  gegen 15.40 Uhr die Geschäftsräume eines Unternehmens in der Trausnitzstraße am Mühldorfer Gymnasium. Unter Vorhalt eines Messers bedrohte er eine Angestellte und erbeutete damals eine Geldkassette, welche er wenig später auf der Flucht wieder verlor.

Knapp vier Wochen nach der Tat können die Beamten der Kriminalpolizeistation Mühldorf am Inn nun einen Ermittlungserfolg vermelden. Nach intensiven und aufwendigen Ermittlungen führte die Spur zu einem 29-jährigen Deutschen aus Waldkraiburg.  

Auf Antrag der sachleitenden Staatsanwaltschaft Traunstein wurde der dringend Tatverdächtige im Laufe des 15. September dem zuständigen Ermittlungsrichter vorgeführt, der Haftbefehl erließ. Der mutmaßliche Räuber sitzt mittlerweile in einer Justizvollzugsanstalt in Untersuchungshaft.

Autoren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.