Piotr Wandachowicz übernimmt den Pfarrverband Töging-Erharting

Nach knapp zwei Jahren verlässt der katholische Priester Piotr Wandachowicz Mühldorf.

Piotr Wandachowicz wurde 1967 in Ost-Polen geboren und wuchs in Bromberg in Nord-Polen auf. Nach dem Abitur 1987 trat er ins Priesterseminar ein und begann sein sechsjähriges Studium in Philosophie und Theologie. 1993 wurde er im Dom der Diözese Gnesen, der ältesten Diözese Polens, zum Priester geweiht und arbeitete dann als Kaplan und Religionslehrer. Ein Jahr später wurde Piotr Wandachowicz von seinem Bischof an die Katholische Universität in Lublin geschickt, um sich in Bibelwissenschaften weiterbilden zu lassen. Dort studierte er drei Jahre. Das vierte Jahr verbrachte er in London, wo er neben den Sprachstudien im College auch Theologie-Vorträge im Allan Hall Seminar hörte. Zu dieser Zeit war er auch in einer katholischen Gemeinde als Priester tätig. In den Jahren 1998-2000 studierte er in München an der LMU. Gleichzeitig war Piotr Wandachowicz als studierender Priester im Altenheim Zitaheim in der Schleissheimerstraße eingesetzt und später in der Pfarrgemeinde Hl. Elisabeth in Planegg. Im Heiligen Jahr wurde er vom Erzbischof nach Rom geschickt.

Seit 2004 ist Piotr Wandachowicz wieder in Deutschland. Nach einer kurzen Aushilfe in München war er ab Januar 2005 in Percha und Wangen am Starnberger See und ab 2008 in den Pfarreien Aufkirchen und Höhenrain tätig. 2017 kam er für ein Jahr nach Germering bei München und schließlich 2018, angewiesen für zwei Jahre, nach Mühldorf am Inn. (Quelle: Pfarrbrief Nr. 17 Stadtkirche Mühldorf am Inn)

Ab September 2020 übernimmt Piotr Wandachowicz als Pfarrverbandsleiter die Pfarrei St. Peter und Paul in Erharting sowie die Töginger Pfarreien St. Johann Baptist und St. Josef.

(Bild: Piotr Wandachowicz feiert die Hl. Messe auf dem Vorplatz von St. Peter und Paul, Mühldorf am Inn)

Autoren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.