Mühldorf: Ehrlicher Finder

Am Nachmittag des 19.01.2023 wurden 2.000 Euro Bargeld bei der Polizeiinspektion in Mühldorf a. Inn abgegeben. Der ehrliche Finder, ein 36-jähiger Mühldorfer, fand mehrere Geldscheine in der Nähe des Volksfestplatzes. Ohne zu überlegen, brachte der Mühldorfer die aufgefundenen 2.000 Euro direkt zur Polizeiinspektion Mühldorf.

Kurz nachdem der Finder die Fundanzeige bei der Polizei aufgegeben und die Dienststelle bereits wieder verlassen hatte, meldete sich ein „aufgeregter“ 72-jähriger Mühldorfer an der Wache der Polizei und zeigte den Verlust von 2.000 Euro Bargeld an. Nachweislich konnte er den Besitz und den späteren Verlust des Geldes darlegen. Der 72-jährige zeigte sich mehr als überglücklich, als ihm die Beamten die 2.000 Euro wieder aushändigen konnten.

Auch für die Polizei ist dies nicht ein alltäglicher Fall. Den 36-jährigen erwartet nun ein Finderlohn.

Autor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert