Altötting: Schwer verletzter Fahrradfahrer nach Verkehrsunfall mit einem Pkw

Am 19.02.2021, gegen 19:50 Uhr,  fuhr ein 34-Jähriger Mann mit seinem Fahrrad auf der Trostberger Straße stadteinwärts. Er wollte geradeaus an der Bahnhofstraße vorbei in die Chiemgaustraße weiterfahren. Zur gleichen Zeit fuhr eine 19-jährige Frau mit ihrem Pkw VW auf der Chiemgaustraße dem Radfahrer entgegen und wollte nach links in die Bahnhofstraße einbiegen. Die Lichtzeichenanlage zeigte für beide Fahrtrichtungen Grünlicht.

Die Pkw-Fahrerin übersah beim Linksabbiegen den Radfahrer und erfasste diesen frontal. Der Radfahrer prallte gegen die Windschutzscheibe des Pkw und wurde dann gegen ein Verkehrszeichen geschleudert. Der Radfahrer wurde schwer verletzt und wurde mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus Altötting gebracht. An seinem Fahrrad entstand Sachschaden in Höhe von ca. 700 Euro.

Die Pkw-Fahrerin blieb unverletzt. An ihrem Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1500 Euro. Der Radfahrer trug zur Unfallzeit gut sichtbare neon-farbige Bekleidung und trug einen Fahrradhelm. Am Fahrrad war die Beleuchtung in Betrieb. Gegen die 19-jährige Kraftfahrzeugführerin wurde ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.

Autoren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.