Waldkraiburg & Haag: mehrere Brände in der Silvesternacht

Die Freiwillige Feuerwehr und die Polizei Waldkraiburg hatten in der Silvesternacht alle Hände voll zu tun. In Waldkraiburg und Haag kam es zu mehreren Bränden.

Gegen 20:15 Uhr geriet eine Hecke in Haag i.OB in Brand. Der Brand konnte schnell durch die hinzugerufene Freiwillige Feuerwehr Haag abgelöscht werden. Verursacht wurde der Brand durch eine defekte Feuerwerksrakete, welche bereits am Boden detonierte und die Hecke in Brand setzte. Das Feuer griff glücklicherweise nicht auf das direkt angrenzende Wohnhaus über.

Pünktlich zum Jahreswechsel brannte es dann in Waldkraiburg, Nelkenstraße, auf einem Balkon eines dortigen Hochhauses. Durch einen aufmerksamen Nachbarn konnte der Brand schnell abgelöscht werden. Der Wohnungseigentümer befand sich im Urlaub. Durch das schnelle und professionelle Eingreifen des Anwohners konnte Schlimmeres verhindert werden. Auslöser war wohl wiederum ein fehlgeleiteter Feuerwerkskörper, welcher einen Katzenbaum in Brand setzte. Es entstand ein Sachschaden von ca. 3.000 Euro.

Kaum wurde die Brandstätte durch die Freiwillige Feuerwehr Waldkraiburg freigegeben, ging es weiter in den Grünen Weg. Abermals stand eine Hecke in Vollbrand. Das Feuer drohte auf eine angrenzende Gaststätte überzugreifen. Die Freiwillige Feuerwehr Waldkraiburg konnte den Brand schnell unter Kontrolle bringen und Ablöschen.

Schlag auf Schlag ging es weiter und der Polizei wurde eine brennende Papiertonne in der Troppauer Straße gemeldet. Auch hier handelte ein Anwohner goldrichtig und verhinderte Schlimmeres. Nachdem er starken Qualm aus einem Müllhäuschen feststellen konnte, schritt er sofort ein und schob die bereits brennende Papiertonne aus dem Holzhäuschen. Die Tonne konnte durch die Feuerwehr Waldkraiburg abgelöscht werden. Durch den Brand wurde das Häuschen beschädigt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 3.000 Euro. 

Die Polizei Waldkraiburg bedankt sich für das schnelle Handeln der beteiligten Anwohner und die tolle Zusammenarbeit mit den genannten Freiwilligen Feuerwehren und wünscht allen Bürgern ein gesundes neues Jahr 2023.

Autor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert