Waldkraiburg: 50-jährige baut Unfall – trotz Fahrverbot!

Am Dienstagabend fuhr eine 50-jährige Frau aus Waldkraiburg mit ihrem Opel in der Rosenstraße gegen einen geparkten BMW. Sie begutachtete kurz den Schaden, der bei beiden Fahrzeugen auf ca. 5.000 € geschätzt wird, und fuhr schließlich weiter. Ein Zeuge konnte den Unfall beobachten und verständigte die Polizei. Diese konnten die Frau an ihrer Wohnanschrift antreffen. Recherchen ergaben, dass gegen die 50-Jährige aufgrund mehrerer Verkehrsdelikte aktuell ein Fahrverbot vorliegt. Da die Beamten der Polizei außerdem Alkoholgeruch wahrnahmen, wurde die Unfallverursacherin zur  Blutentnahme in ein Krankenhaus gebracht.

Sich trotz Fahrverbots ans Steuer zu setzen, ist in keinem Fall eine gute Idee. Wer es trotzdem tut, begeht eine Straftat. Im Gegensatz zur Ordnungswidrigkeit ist es hier mit einem weiteren Fahrverbot, Punkten in Flensburg oder Bußgeld nicht mehr getan. Stattdessen ist mit einer Geldstrafe oder sogar eine Freiheitsstrafe von bis zu einem Jahr zu rechnen. Das genaue Strafmaß liegt im Ermessen des zuständigen Richters.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.