Tödlicher Motorradunfall

TÜßLING: Ein Motorradfahrer aus dem Landkreis Dahme-Spreewald in Brandenburg ist am Freitag, 24. Juni 2022, auf der Bundesstraße 299 bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Die Polizeiinspektion Altötting hat unter der Sachleitung der Staatsanwaltschaft Traunstein die Ermittlungen zur Klärung der Unfallursache aufgenommen.

Am 24.06.2022, um 13:17 Uhr, ereignete sich ein Verkehrsunfall mit einer tödlich verunglückten Person auf der B299 Höhe Osterwies.

Ein 52-jähriger Mann aus dem Landkreis fuhr mit seinem Pkw die B299 in Fahrtrichtung Süden und bog mit seinem BMW nach links Richtung Osterwies ab. Dabei übersah er einen entgegenkommenden, 60-jährigen Motorradfahrer aus Brandenburg. Dieser prallte in die rechte Seite des Pkws. Beim Aufprall wurde das Motorrad in einen nachfolgenden Audi A4 geschleudert.

Trotz engagierter Ersthelfer und sofortiger Reanimation erlag der Motorradfahrer noch am Unfallort seinen Verletzungen. Die beiden anderen Unfallbeteiligten blieben unverletzt. Insgesamt entstand zusammen an allen Fahrzeugen ein Sachschaden in Höhe ca. 43.500 Euro.

Unter der Sachleitung der Staatsanwaltschaft Traunstein wurden durch die Polizeiinspektion Altötting die Ermittlungen aufgenommen. Auf Anordnung wurde ein Gutachter zur Erstellung eines unfalltechnischen und -analytischen Gutachtens hinzugezogen.

Die Feuerwehren Tüßling, Altötting und Teising waren mit insgesamt 75 Einsatzkräften und neun Fahrzeugen im Einsatz. Zudem waren insgesamt fünf Rettungsfahrzeuge im Einsatz. Die B299 war über insgesamt drei Stunden und 15 Minuten voll gesperrt.

Autor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.