Ramerberg: Verkehrsunfall mit drei Verletzten

Am 18.03.2022 um ca. 14.25 Uhr ereignete sich ein Verkehrsunfall auf der Zufahrt von der Kreisstraße RO34 auf die B15, bei dem drei Personen verletzt wurden.

Ein 18-jähriger Wasserburger fuhr auf der RO 34 in Richtung B15 und wollte am Ende der Straße nach links auf die B15 in Richtung Wasserburg abbiegen. Zeitgleich fuhr auf der B15 in Richtung Rosenheim eine 53-jährige Edlingerin mit ihrer Tochter auf dem Beifahrersitz. Der Abbieger übersah nach bisherigem Ermittlungsstand die vorfahrtsberechtigte Autofahrerin woraufhin es im Einmündungsbereich zum Zusammenstoß kam.

Alle drei Fahrzeuginsassen wurden mit mittelschweren Verletzungen in umliegende Krankenhäuser gebracht.

An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Der Gesamtschaden wird auf ca. 35.000 Euro geschätzt. Die Fahrzeuge wurden vom Abschleppdienst von der Fahrbahn geschleppt.

Es liefen Betriebsstoffe aus, die durch die Feuerwehr gebunden wurden. Die B15 war für die Dauer der Unfallaufnahme und Bergung nur einseitig befahrbar. Am Einsatz beteiligt waren neben der Polizei Wasserburg die Feuerwehr Ramerberg, mehrere Rettungsdienst- und Notarztbesatzungen, sowie die Straßenmeisterei.

Autor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.