Neuötting: Tödlicher Verkehrsunfall

Am 08.02.22 gegen 21:20 Uhr ereignete sich zwischen den Anschlussstellen Neuötting-Ost und Neuötting in Fahrtrichtung München ein Auffahrunfall bei dem eine Person ums Leben kam.

Eine 66-jährige Mercedesfahrerin aus dem Landkreis Mühldorf befand sich auf der linken Spur und war gerade im Begriff zwei Fahrzeuge zu überholen, als sich von hinten mit sehr hoher Geschwindigkeit ein 44-jähriger Porschefahrer näherte und auf den Mercedes auffuhr. Der Mercedes wurde nach rechts geschleudert und prallte gegen die Fahrerseite eines Skoda Kodiaq, der samt Anhänger,  die rechte Leitplanke touchierte. Der Mercedes überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Die Fahrerin wurde eingeklemmt und musste durch die Rettungskräfte befreit werden. Sie erlag noch an der Unfallstelle ihren schweren Verletzungen. Der Porschefahrer, sowie der Fahrer des Skodas erlitten leichte Verletzungen.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Traunstein wurde ein Gutachter  zur Erstellung eines unfallanalytischen sowie -technischen Gutachtens hinzugezogen. Da der Porschefahrer unter leichtem Alkoholeinfluss stand, wurde bei ihm eine Blutentnahme durchgeführt. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren unter anderem wegen fahrlässiger Tötung eingeleitet.

An der Unfallstelle waren das BRK, die Feuerwehren Marktl und Marktlberg, sowie die Isentalautobahn Services GmbH im Einsatz.

Der Verkehr wurde bereits an der AS Marktl großräumig umgeleitet. Gegen 02:30 Uhr konnte die Fahrbahn für den Verkehr wieder freigegeben werden.

Autor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.