Neues Gemälde für die Rathausgalerie

„Als erste Frau habe ich es in die Galerie der Mühldorfer Bürgermeister geschafft, das freut mich besonders“, erklärt die frühere 1. Bürgermeisterin Marianne Zollner bei der Porträtübergabe im Rathaus. Der Maler und Kunstlehrer Andreas Wiehl aus München hat das Gemälde in einer Öl-Tempera-Mischtechnik gefertigt. Künftig wird das Bild neben den Porträts der früheren Mühldorfer Bürgermeister im ersten Stock des Rathauses hängen.

Bürgermeister Michael Hetzl begrüßte seine Amtsvorgängerin und Maler Andreas Wiehl im Rathaus und würdigte die Qualität des Porträts. Anhand von Fotos hat der Kunstlehrer, der auch an der Fachakademie für Sozialpädagogik in Starkheim unterrichtet, das Porträt gemalt. „Ich habe mir eine Vielzahl von Bildern angeschaut und wir haben uns auch mal getroffen, um das Porträt zu besprechen“, so der Künstler. „Eine solche Arbeit ist ein besonderer Prozess, man versucht, das Wesen der Person einzufangen. Die Porträtmalerei wird heute leider nicht mehr gelehrt.“ Diese Arbeit nahm Andreas Wiehl zum Anlass, seine Schüler an die Porträtmalerei heranzuführen.

Bürgermeister Michael Hetzl überreichte Marianne Zollner einen Blumenstrauß und versprach, dass das Gemälde einen würdigen Platz neben den Portäts der anderen ehemaligen Bürgermeister finden wird. Er bat den Künstler, sein Werk zu signieren.

Autoren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.