Mettenheim: Sechs Personen nach schwerem Verkehrsunfall verletzt

Am Dienstag, den 10.08.2021, gegen 06.30 Uhr, kam es auf der A 94 zwischen Ampfing und Mühldorf zu einem schweren Verkehrsunfall mit sechs verletzten Personen.

Ein 20-jähriger, ukrainischer Staatsangehöriger fuhr mit seinem Pkw, Marke Opel/Vivaro auf der A 94 in Richtung Passau und fuhr auf Höhe Mettenheim vermutlich aufgrund eines sog. „Sekundenschlafes“ völlig ungebremst in das Heck eines vorausfahrenden Lkw-Aufliegerzuges. Durch die Wucht des Anstoßes kam er ins Schleudern, verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Pkw war mit sechs ausländischen Fahrgästen besetzt. Bei dem Unfall wurde der 20-jährige Fahrer und sein 24-jähriger Beifahrer leicht verletzt. Sie wurden beide ins Krankenhaus nach Altötting verbracht. Eine 41-jährige Mitfahrerin wurde schwer verletzt und mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus nach Traunstein verbracht. Ein mitfahrendes 5-jähriges Mädchen wurde mittelschwer verletzt und ins Krankenhaus nach Altötting eingeliefert.  Eine mitfahrende 23-jährige Frau wurde leichtverletzt und ins Krankenhaus nach Mühldorf eingeliefert. Ein mitfahrender 27-jähriger Mann wurde leichtverletzt und ins Krankenhaus nach Erding eingeliefert.

Der rumänische Lkw-Fahrer blieb bei dem Unfall unverletzt. Am Lkw-Auflieger entstand ein Schaden von ca. 5.000,– Euro. Am Pkw, Marke Opel/Vivaro entstand ein Schaden von ca. 15.000,– Euro. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Vor Ort waren zahlreiche Rettungs- und Feuerwehrkräfte aus Ampfing, Altmühldorf und Heldenstein zur Bergung der Verletzten und Sicherung der Unfallstelle im Einsatz. Außerdem war auch die Autobahnmeisterei der Isentalautobahn im Einsatz. Die A 94 war für die Dauer der Unfallaufnahme und Bergung des Pkw sowie Reinigung der Fahrbahn in Richtung Passau gesperrt. Der Verkehr wurde in Ampfing ausgeleitet und umgeleitet.

Der genaue Unfallhergang ist Gegenstand der weiteren polizeilichen Ermittlungen. Gegen den Pkw-Fahrer wird wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.

Autor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.