Grillhendl-Wagen auf der A94 verunglückt

Heute, am 25.08.2022, gegen 08.15 Uhr, verunfallte auf der BAB A 94, zwischen den Anschlussstellen Mühldorf-West und Mühldorf-Nord in Richtung Passau, ein Grillhendl-Wagen. Ursache für den Unfall war wohl ein Reifenschaden am Fahrzeug. Durch den Reifenschaden kollidierte das Fahrzeug mit der Mittelschutzplanke und fiel anschließend auf dem linken Fahrstreifen um. Das Fahrzeug geriet hierbei in Vollbrand. Da der Hendlwagen im Kochbereich mit Gas betrieben wird, gestalten sich die Lösch- und Bergungsarbeiten schwierig. Auf der Richtungsfahrbahn Passau wird der Verkehr ausgeleitet.

Der Grillhendl-Wagen der Marke Fiat wurde zwischenzeitlich von der Unfallstelle entfernt. Ausgelaufene Betriebsstoffe, die ins Bankett gelangten, müssen noch abgebaggert werden. Zudem ist an der Unfallstelle auch Frittier-Öl ausgelaufen, das durch eine Spezialfirma mittels Nassreinigung von der Fahrbahn genommen werden muss. Die Vollsperre in Richtung Passau dauerte bis ca. 16.00 Uhr. Für die Reinigungsarbeiten und den entstandenen Brandschaden auf der Fahrbahn setzt die Autobahnmeisterei eine Schadenshöhe von etwa 30.000,- Euro an.

Zwei Gaffer filmten beim Passieren der Unfallstelle mit ihren Fahrzeugen das Einsatzgeschehen mit ihren Smartphones.  Ein Mann aus dem Landkreis Augsburg und ein Mann aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck waren seitens der eingesetzten Streifenbesatzung der Autobahnpolizei Mühldorf zur Anzeige gebracht worden. Beide Personen erwartet nun ein Bußgeld im dreistelligen Euro-Bereich.

Autor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.