Burghausen: Verkehrskontrolle – Fahrer flüchtet und verursacht Verkehrsunfall

Am Samstag, 21.05.2022, gegen 01:30 Uhr, wollte eine Streife der PI Burghausen im Stadtgebiet eine Verkehrskontrolle bei einem Pkw, BMW, mit Laufener Kennzeichen durchführen.

Der Pkw ignorierte jedoch alle Anhaltesignale und fuhr weiter in Richtung Marktl. Nach der Ortsgrenze beschleunigte der Fahrer seinen Pkw auf deutlich über 180 km/h. Um eine Gefährdung Unbeteiligter zu vermeiden, verringerte die Streifenbesatzung ihre Geschwindigkeit und brach die Verfolgung ab.

Im weiteren Verlauf konnte der Pkw jedoch wieder gesichtet werden, wie er mit hoher Geschwindigkeit auf Höhe der Firma Kraftanlagen nach rechts abbog. Hier kollidierte das Fahrzeug mit einer Verkehrsinsel und war nicht mehr fahrbereit. Der Fahrer konnte daraufhin festgenommen werden.

Es konnte festgestellt werden, dass der 18-jährige mazedonische Fahrer aus dem Gemeindebereich Burgkirchen über keine Fahrerlaubnis verfügt. Mit im Fahrzeug befanden sich noch zwei weitere Personen.

Der Fahrer muss sich jetzt wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, Fahren ohne Fahrerlaubnis und wegen eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens verantworten. Er wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.

Autor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.