Ampfing: 56-jähriger nach gescheitertem Überholvorgang verletzt

Am 20.01.2022 gegen 16:00 Uhr befuhr ein 56-jähriger aus dem Landkreis Rottal-Inn mit einem Kleintransporter die A94 in Fahrtrichtung Passau. Auf Höhe von Ampfing wollte der 56-jährige einen österreichischen Lkw überholen, dabei verlor er auf Grund nicht an die Witterungsverhältnisse angepasster Geschwindigkeit auf schneebedeckter Fahrbahn die Kontrolle über seinen Kleintransporter. Das Fahrzeug kam ins schleudern; der Unfallverursacher kollidierte schließlich mit dem Laster. Durch den Zusammenstoß mit dem Kleintransporter geriet der Lkw ins Schlingern und touchierte dadurch einen weiteren Pkw, welcher ebenfalls den österreichischen Lkw überholen wollte. Der Kleintransporter stürzte durch den Zusammenstoß mit dem Lkw um und kam auf der Seite liegend zum Stillstand. Die beiden anderen unfallbeteiligten Fahrzeuge kamen am Standstreifen zum Stehen.

Durch den Verkehrsunfall wurde der Fahrer des Kleintransporters leicht verletzt. Er wurde ins Krankenhaus verbracht. Am Kleintransporter entstand ein Totalschaden. Insgesamt entstand bei dem Verkehrsunfall ein Sachschaden in Höhe von ca. 15.000 Euro.

Die Feuerwehren Ampfing, Heldenstein, Altmühldorf und Mühldorf Land bargen den Kleintransporter und reinigten die Fahrbahn während die Autobahnmeisterei der Isentalautobahn die Unfallstelle absicherte. Die A94 war während der Reinigungs- und Bergungsarbeiten für ca. zwei Stunden nur einspurig befahrbar. Der Verkehrsunfall wurde durch die Autobahnpolizei Mühldorf aufgenommen. Den Unfallverursacher erwartet nun ein Bußgeldverfahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.