Altötting: Reh ausgewichen – Fahrzeug überschlagen

Ein 35-jähriger Pkw-Fahrer aus Seeon fuhr am 04.01.2022 gegen 03:30 Uhr mit seinem Kleinwagen auf der B299 von Altötting Richtung Unterneukirchen. Kurz nach der Steigung bei Graming wollte er einem Reh ausweichen. Dabei verlor er jedoch die Kontrolle über sein Fahrzeug und geriet nach rechts aufs Bankett. Von dort geriet er in den Straßengraben und schleuderte über den Grünstreifen. Das Fahrzeug überschlug sich mehrmals. Nach etwa 100 Meter blieb das Fahrzeug stark beschädigt liegen.
Der Fahrer konnte sich leicht verletzt selbst aus dem Autowrack befreien. Er kam zur Beobachtung ins Krankenhaus Altötting. An dem Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von etwa 3000€. Es musste abgeschleppt werden. Zudem wurde die Leitplanke beschädigt, wodurch ein Schaden von etwa 300€ entstand.
Die freiwillige Feuerwehr Tüßling war mit 18 Mann und drei Fahrzeugen vor Ort. Für die Unfallaufnahme war die B299 kurzzeitig halbseitig gesperrt.

Autor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.