Altötting: Ladendiebstahl

Schwere Folgen hatte ein Ladendiebstahl am 10.12.2020 gegen 10:30 Uhr für einen 19 jährigen Altöttinger, sowie dessen 15 jährigen Begleiter aus Burghausen.

Die beiden hatten in einem Supermarkt in der Trostberger Straße ein Getränk eingesteckt und wollten das Geschäft anschließend verlassen, ohne dieses zu bezahlen.
Durch das aufmerksame Personal wurde dies beobachtet und die beiden mussten anschließend auf die verständigte Polizei warten.
Bei der Durchsuchung der Personen konnte bei dem 19 Jährigen Altöttinger eine geringe Menge Marihuana, sowie eine Schreckschusspistole aufgefunden werden. Eine waffenrechtliche Erlaubnis in Form eines kleinen Waffenscheins konnte der Altöttinger nicht vorweisen.

Der Altöttinger wurde anschließend festgenommen und zur Polizeiinspektion Altötting verbracht. Die verständigte Staatsanwaltschaft ordnete bei diesem eine Blutentnahme an, da dieser unter dem Einfluss von Betäubungsmittel stand.

Nach Abschluss der Maßnahmen wurden der 19 jährige, sowie dessen 15 jährige Begleiter entlassen.

Gegen die beiden wurde ein Strafverfahren wegen des Diebstahls mit Waffen eingeleitet. Für den Besitz der Betäubungsmittel, sowie das Führen der Schreckschusswaffe muss sich der Altöttinger selbst verantworten. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.