38 neue bestätigte Fälle im Landkreis Mühldorf a. Inn

Im Zuständigkeitsbereich des Landkreises Mühldorf a. Inn gibt es seit der letzten Statusmeldung vom Donnerstag, 22. Oktober 38 neue bestätigte Corona-Fälle (Stand: 23. Oktober 2020, 08:00 Uhr).

Davon sind 23 positiv bestätigte Fälle unter den Mitarbeitern am Putenschlachthof Ampfing aus einer weiteren Reihentestung zu verzeichnen. Die Schlachtung im Betrieb ist derzeit eingestellt. Im Laufe des kommenden Sonntags werden alle Schlachthofmitarbeiter erneut einer Testung unterzogen.

Unter den neuen bestätigten Fällen befinden sich zwei Erzieherinnen im Waldorfkindergarten Mühldorf sowie jeweils ein Schüler einer Klasse in der Grundschule Ramsau und am Gymnasium Gars. Die entsprechende KIGA-Gruppe bzw. die jeweilige Klasse der Schüler befinden sich in Quarantäne. 

Das Gesundheitsamt ermittelt derzeit die Kontaktpersonen und leitet die notwendigen Maßnahmen ein.

Insgesamt liegen damit im Landkreis Mühldorf 909 bestätigte Fälle vor, davon sind insgesamt 693 wieder genesen. Die Zahl der Verstorbenen, die mit dem Corona-Virus infiziert waren, liegt unverändert bei 27. Die 7-Tage-Inzidenz außerhalb des Infektionsgeschehens am Schlachthof liegt am heutigen Tag bei 65,6, insgesamt bei 115,6. Derzeit gibt es im Landkreis Mühldorf a. Inn 189 aktive Fälle, davon werden 6 Personen stationär behandelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert