Töging: Stichverletzungen nach Auseinandersetzung – Polizei ermittelt wegen versuchter Tötung

Mit Stichverletzungen wurde am frühen Sonntagmorgen, 27. November 2022, ein 30-Jähriger in ein Krankenhaus gebracht. Den Angaben des Geschädigten zufolge war es nach dem Besuch eines Musiklokals auf offener Straße zu einem Streit und anschließender Auseinandersetzung mit mehreren Personen gekommen, wobei ihm die Verletzungen zugefügt worden sein müssen. Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei ermitteln wegen eines versuchten Tötungsdelikts. Die Kripo bittet dabei auch um Zeugenhinweise. 

Der spätere Geschädigte (30) gab bei einer ersten Befragung an, dass er am frühen Sonntagmorgen nach dem Besuch eines Musiklokals in Töging am Inn gegen 05:40 Uhr mit Freunden zu Fuß auf dem Heimweg war. In der Werkstraße kam es mit mehreren Personen einer anderen Gruppe zu einem Streitgespräch und anschließend zu einer handfesten Auseinandersetzung.

Nachdem die Auseinandersetzung beendet war, bemerkte der 30-Jährige, dass er blutete und ihm offenbar Verletzungen im Rumpfbereich zugefügt worden waren. Helfer brachten den Mann in ein Krankenhaus, wo die Ärzte Stichverletzungen feststellten. Lebensgefahr besteht nach Auskunft der Mediziner zum Glück jedoch nicht.

Die Gruppe der Kontrahenten bestand nach Angaben des Geschädigten und seiner Begleiter aus drei bis sechs männlichen Personen, alle zwischen 20 und 25 Jahre alt. Alle waren dunkelhaarig, etwa 170 cm groß und dürften nach Einschätzung des Opfers südländischer / arabischer Abstammung sein. Einer der Beteiligten hatte gelockte, an der Seite rasierte Haare und trug eine weiße Sweatjacke mit bunten Applikationen. Ansonsten trugen alle dunkle Kleidung.

Unter der Sachleitung der Staatsanwaltschaft Traunstein übernahm der Kriminaldauerdienst (KDD) der Kripo Traunstein die ersten Ermittlungen wegen eines versuchten Tötungsdelikts. Inzwischen ermittelt das für Tötungsdelikte zuständige Fachkommissariat 1 der Kriminalpolizeistation (KPS) Mühldorf.

Die KPS Mühldorf erhofft sich nun durch einen Zeugenaufruf weitere Erkenntnisse zum Tatgeschehen sowie den möglichen Täter(n).

Zeugenaufruf:

  • Sind jemandem Personen unmittelbar vor oder nach der fraglichen Tatzeit (05:40 Uhr) im näheren Umfeld des Tatorts in der Werkstraße / Aluminiumstraße in Töging am Inn aufgefallen, die im Zusammenhang mit der Tat stehen könnten?
  • Wer kann Hinweise auf die so beschriebenen Personen geben?
  • Wer konnte außerdem verdächtige Wahrnehmungen im Bereich des Tatorts machen?
  • Wer hat in dem Musiklokal oder in dessen Umfeld in der Nacht vom 26. auf den 27. November 2022 Fotos oder Videos gefertigt?

Mögliche Zeugen werden gebeten, sich an die Kriminalpolizeistation Mühldorf unter der Telefonnummer (08631) 3673-0 zu wenden.

Autor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert