Neumarkt-Sankt Veit: Tödlicher Verkehrsunfall bei Lamprechten

Am 18.09.2021, gegen 15:05 Uhr, kam es auf der Staatsstraße 2086 bei Lamprechten zu einem Unfall zwischen einem Kraftrad und einem Pkw. Der Kradfahrer verstarb noch an der Unfallstelle.

Ein 27-Jähriger aus dem nördlichen Landkreis Mühldorf fuhr mit seinem BMW von Neumarkt-Sankt Veit kommend in Richtung Lohkirchen. Als er bei Lamprechten nach links abbog, übersah er einen entgegenkommenden 57-jährigen Kradfahrer, ebenfalls aus dem nördlichen Landkreis Mühldorf, mit seiner Honda. Der Kradfahrer konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern und fuhr dem BMW frontal in die rechte Fahrzeugseite. Der Kradfahrer wurde bei dem Unfall lebensbedrohlich verletzt und verstarb noch an der Unfallstelle. Die Ermittlungen zum Unfallhergang hat die Polizeiinspektion Mühldorf a.Inn unter Sachleitung der Staatsanwaltschaft Traunstein übernommen. Ein Gutachter wurde zur Unfallstelle bestellt und mit der Erstellung eines unfallanalytischen und technischen Gutachtens beauftragt.

Die Staatsstraße 2086 war für die Dauer der Unfallaufnahme gesperrt. Die Feuerwehren aus Neumarkt-Sankt Veit, Teising, Schönberg und Niederbergkirchen waren mit 25 Einsatzkräften an der Unfallstelle im Einsatz. Sie übernahmen die technische Hilfe bei der Rettung des Kradfahrers, leiteten den Verkehr um und reinigten die Fahrbahn. An beiden Fahrzeugen entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von insgesamt etwa 25.000 Euro. Beide Fahrzeuge wurden sichergestellt und abgeschleppt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.