Mühldorf – Feiertagsfahrverbot für Lastkraftwagen

Am Donnerstag, den 16.06.2022, gegen 09.15 Uhr, wurde durch Beamte der Autobahnpolizei Mühldorf ein 29-jähriger Berufskraftfahrer aus Bosnien mit seinem Lastkraftwagen-Anhänger-Zug an der Anschlussstelle Mühldorf-Nord einer Kontrolle unterzogen. Der Bosnier hatte auf seinen Ladeflächen Spraydosen geladen. Er verstieß damit gegen das bestehende Fahrverbot für Lastkraftwagen an einem Feiertag (Fronleichnam). Eine Ausnahmegenehmigung konnte er nicht vorweisen. Der Bosnier wurde wegen des genannten Verstoßes zur Anzeige gebracht. Er wurde mit einem Bußgeld im dreistelligen Euro-Bereich belegt. Zudem wurde ihm die Weiterfahrt bis 22.00 Uhr, dem Ende des Fahrverbots, untersagt.

Den gleichen Verstoß mit den entsprechenden Auswirkungen beginn gegen 10.30 Uhr auch ein 27-jähriger Berufskraftfahrer aus der Tschechischen Republik. Dieser Fahrer, der mit seinem Sattelzug ebenfalls an der Anschlussstelle Mühldorf-Nord aus dem Verkehr gezogen worden war, hatte auf seinem Sattelauflieger Autoteile geladen. In diesem Fall lag ebenfalls keine Ausnahmegenehmigung vom Fahrverbot vor.

Autor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert