Laub bietet viele Möglichkeiten

Jetzt im Herbst präsentieren sich die Laubbäume in vielen bunten Farben. Wenn sich die Farbenpracht ihrem Ende zuneigt, stellt sich die Frage, wohin mit dem Laub. Das Sachgebiet Abfallwirtschaft im Landratsamt Rosenheim rät, Laub nicht als lästigen Abfall zu sehen.

Tatsächlich bieten die Blätter für den heimischen Garten viele Vorteile. So schützen sie beispielsweise als Abdeckung Boden und Beete vor Frost. Sie sorgen dafür, dass sich die Feuchtigkeit besser im Boden hält und das Wachstum von Unkraut verringert wird. Durch seine Zersetzung trägt das Laub zudem einen wichtigen Teil zum Nährstoffkreislauf des Bodens bei und dient so als natürlicher Dünger.

Auch die Tierwelt kann in der kalten Jahreszeit von Laub profitieren. Laubhaufen in einer Ecke des Gartens dienen Insekten, Amphibien oder Igeln als Lebensraum und zugleich als einen wichtigen Ort zum Überwintern.

Laub, das auf Wegen oder dem Rasen anfällt, kann im restlichen Garten verstreut oder auf dem eigenen Kompost entsorgt werden, wo es zu wertvollem Humus umgewandelt wird.

Besteht kein eigener Garten oder die Möglichkeit zur Eigenkompostierung, kann überschüssiges Laub an den Wertstoffhöfen mit Grüngutannahme oder den Kompostieranlagen der Landkreise abgegeben werden.

Autoren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.