Kroatien bekommt den Euro

Eine gute Nachricht für deutsche Urlauber. Geldwechseln wird ab 2023 in Kroatien-Urlaub überflüssig, denn Kroatien darf als 20. EU-Mitgliedsstaat den Euro als offizielles Zahlungsmittel einführen. Das Land ist 2013 der EU beigetreten und hat sich seitdem insgesamt positiv entwickelt. Auch ein von der Europäischen Zentralbank veröffentlichter Bericht kommt zu dem Ergebnis, dass Kroatien die Voraussetzungen zur Einführung des Euro erfüllt. Ab 1. Januar kann die Gemeinschaftswährung somit die bisherige Landeswährung Kuna ersetzen. Vor allem der Fremdenverkehr verknüpft große Hoffnungen mit der Umstellung auf den Euro.

Image by Ivan Bagić from Pixabay

Autor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.