Infos rund um Schwangerschaft und Geburt

Die Schwangerenberatungsstelle des Gesundheitsamtes am Landratsamt Mühldorf a. Inn informiert online rund um das Thema Schwangerschaft und Geburt:

  • Was muss ich als werdende Mutter / Vater wann und wo beantragen?
  • Elternzeit – Elterngeld – ElterngeldPlus – ist das nicht alles das Selbe?
  • Ich bin in einer schwierigen Lebenssituation – wo bekomme ich Unterstützung?

Die Staatlich anerkannte Beratungsstelle für Schwangerschaftsfragen am Landratsamt – Gesundheitsamt Mühldorf a. Inn möchte bei diesen Fragen und darüber hinaus  Unterstützung bieten. Im Rahmen einer Videokonferenz wird unter anderem über Begrifflichkeiten, gesetzliche Leistungen und Anlaufstellen rund um die Geburt eines Kindes informiert. Themenschwerpunkte sind dabei Elternzeit und Elterngeld.

Die Infoveranstaltungen finden online  jeweils montags statt und zwar am 22. Februar, 22. März und am 26. April, ab 17:30 Uhr und werden ca. eine Stunde dauern. Weitere Termine werden auf der Homepage www.schwanger-in-muehldorf.de

veröffentlicht. Um Anmeldung per E-Mail unter  schwanger@lra-mue.de wird gebeten.

„Über dieses Angebot hinaus stehen wir als Schwangerschaftsberatungsstelle auch in diesen besonderen Zeiten gerne mit Rat und Hilfe zur Seite. Wir beraten, informieren und vermitteln Hilfen wie zum Beispiel eine Babyerstausstattung über die Landesstiftung ‚Hilfe für Mutter und Kind`“, erklärt die Sozialpädagogin Carola John-Hofmann, die mit ihrem Kollegen Klaus Lorenz die Videovorträge hält.

Eine Beratung kann auch nach der Geburt bis zum 3. Lebensjahr des Kindes in Anspruch genommen werden. Die Gespräche sind vertraulich, kostenlos und auf Wunsch anonym möglich. „Viele Belange lassen sich telefonisch klären, jedoch ist auch in der jetzigen Situation ein persönliches Gespräch machbar. Hierzu ist jedoch zwingend eine vorherige Terminvereinbarung erforderlich, da das Gesundheitsamt nur mit einem Termin über den Haupteingang des Landratsamtes zugänglich ist“, so John-Hofmann.

Für Fragen stehen Carola John-Hofmann unter 08631/699-526 und Klaus Lorenz unter 08631/699-522 zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.