Heldenstein: A94 – wieder einmal Auslösung der Höhenkontrolle

In den frühen Morgenstunden am Donnerstag, den 06.08.2020, wurde die Autobahnpolizeistation Mühldorf zu einer Tunnelsperrung auf der A94 in Fahrtrichtung München alarmiert.

Vor Ort angekommen staunten die Beamten nicht schlecht: vor der Tunneleinhausung wurde ein türkischer Lkw-Fahrer festgestellt, der auf der Ladefläche mehrere schrottreife Lkw ineinander gestapelt transportiert hatte. Von einer geeigneten Ladungssicherung fehlte jede Spur.

Doch das war noch nicht alles, denn den aufmerksamen Beamten fiel im Rückstau noch ein zweiter verdächtiger Lkw auf. Beim Öffnen der Plane ergab sich hier das exakt gleiche Bild – eine völlig verkehrsunsichere Zusammensetzung schrottreifer Lkw ohne jegliche Ladungssicherung.

Beide Lkw-Fahrer hätten für den überhohen Transport eine Genehmigung benötigt.

Auch die jeweils eingebauten Kontrollgeräte waren ohne Funktion und wurden durch die beiden türkischen Fahrer nicht genutzt.

Die Weiterfahrt wurde bis zur Umladung und ordnungsgemäßen Nachsicherung der Schrott-Lkw unterbunden.

Für beide Transporte wurde ein Bußgeld in Höhe von ca. 5.000,00 Euro veranschlagt.

Autoren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.