Ein Jahr Familienstützpunkt in der VG Oberbergkirchen

Vor gut einem Jahr wurde der 5. Familienstützpunkt im Landkreis Mühldorf a. Inn in der Verwaltungsgemeinschaft Oberbergkirchen mit den Mitgliedsgemeinden Lohkirchen, Schönberg und Zangberg offiziell eröffnet. Sitz des Familienstützpunkts unter der Leitung von Saskia Nowak ist das Haus der Kinder St. Martin in Oberbergkirchen.

Ziel war es, sich mit den Angeboten möglichst an den Bedürfnissen der Familien zu orientieren. Daher wurde zunächst eine Bedarfsabfrage aller Haushalte der Verwaltungsgemeinschaft mit Kindern bis zum Alter von 16 Jahren durchgeführt. Aufbauend auf die Ergebnisse entstand ein Programm mit Bildungs-, Beratungs-, Begegnungs- und Betreuungsangeboten, die trotz pandemiebedingter Einschränkungen teilweise stattfinden konnten.

Dabei lag der Fokus auf Angeboten, die entweder im kleineren Kreis oder digital durchgeführt wurden. So zum Beispiel ein  Erste-Hilfekurs für Klein- und Kindergartenkinder, das Ferienprogramm in den Sommer- und Herbstferien mit Unterstützung der Fördervereine der VG, dem Kindergarten Schönberg und weiteren Ehrenamtlichen, sowie das erste Spielplatzfest Oberbergkirchen in Kooperation mit der Abteilung Kinderturnen des SV Oberbergkirchen.

Seit Dezember 2020 stehen den Familien auch in regelmäßigen Abständen die Caritas Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche, KoKi – Netzwerk frühe Kindheit vor Ort im Familienstützpunkt, digital oder telefonisch zur Verfügung.

Neu hinzugekommen ist im September 2021 die monatliche Baby- und Kleinkindsprechstunde, die ebenfalls am Hauptstandort des Familienstützpunktes im Haus der Kinder St. Martin Oberbergkirchen angeboten wird. „Vieles konnte angedacht und teilweise auch schon ausprobiert werden, wenn auch anders, als zuerst geplant. Gerade auch die kontinuierlich zunehmenden Beratungsmöglichkeiten bereicherten das Angebot des Stützpunktes. Ich bin gespannt, welche der vielfältigen Ideen im kommenden Jahr ihre Umsetzung im Programm des Familienstützpunktes finden werden“, so die Bilanz von Saskia Nowak.

Autor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.