Egglkofen: Verkehrsunfall mit zwei eingeklemmten Personen

Am 18.02.2022, gegen 18:30 Uhr, kam es im Gemeindebereich Egglkofen auf der Bundesstraße 299 zu einem schweren Verkehrsunfall.

Ein 38-jähriger Vilsbiburger fuhr mit seinem BMW von Egglkofen in Richtung Vilsbiburg. Im Waldstück zwischen Lichtberg und Gelting wollte der Fahrzeugführer einen vor ihm fahrenden Lkw überholen, welcher von einem 50-jährigen Polen gesteuert wurde. Dabei hat er scheinbar einen entgegenkommenden Seat, welcher von einem 50-jährigen Pollinger gefahren wurde, übersehen. Beide Fahrzeugführer konnten einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden und kollidierten frontal miteinander.

Durch den Zusammenstoß wurden die Insassen des Seat, es saß noch eine 60-jährige Frau auf dem Beifahrersitz, in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und mussten von den eingesetzten Rettungskräften aus ihrem Fahrzeug befreit werden.

Alle beteiligten Pkw-Insassen wurden schwer verletzt und auf umliegende Krankenhäuser verteilt. Der Lkw-Fahrer, an dessen Fahrzeug mehrere Reifen beschädigt wurden, blieb unverletzt.

Am BMW entstand ein Schaden in Höhe von circa 30000 Euro, am Seat ein Schaden von circa 7000 Euro. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Da bei dem 38-Jährigen eine Alkoholisierung über 1-Promille festgestellt wurde, musste er eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

Aufgrund der Schwere des Unfalls wurde Rücksprache mit der sachleitenden Staatsanwaltschaft Traunstein gehalten. Diese ordnete ein unfallanalytisches und -technisches Gutachten an.

Die Unfallstelle war für die Dauer der Unfallaufnahme voll gesperrt.

Zur Rettung der Fahrzeuginsassen, Verkehrslenkung und Verkehrssicherung waren insgesamt 99 Einsatzkräfte mit 15 Fahrzeugen umliegender Feuerwehren im Einsatz.

Weiterhin war der Rettungsdienst mit 3 Rettungswägen, 2 Notärzten, dem Einsatzleiter Rettungsdienst und einem Rettungshubschrauber vor Ort.

Gegen den Unfallverursacher wird wegen Gefährdung des Straßenverkehrs – infolge Alkohol und wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.

An der Unfallaufnahme waren zwei Streifenbesatzungen der Polizeiinspektion Vilsbiburg sowie je eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Mühldorf a.Inn und der Autobahnpolzeitstation Mühldorf a.Inn beteiligt.

Autor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.