Edling

www.edling.de
Bürgermeister: Matthias Schnetzer
Rathaus: Rathausplatz 2, 83533 Edling, Tel. 08071 / 9188-0
Fläche: 20,04 qkm
Einwohner: 4.584
Landkreis Rosenheim
Pfarrei St. Cyriakus
Hauptstr. 20, Tel. 08071 / 2762
Kindertagesstätten
Gemeindekindergarten „Hänsel & Gretel“
Tulpenstraße 15, Tel. 08071 / 50161
Gemeindekindergarten Schatztruhe
Hochhauser Straße 2 A, Tel. 08071 / 4657
Klosterkindergarten „St. Franziska“
Hauptstraße 3, Tel. 08071 / 103037
Schulen
Grund- und Mittelschule
Franziska-Lechner-Schule
Rathausplatz 3, Tel. 08071 / 9240-16

Sehenswürdigkeiten

Krippnerhaus Edling
Raiffeisenstraße 13
Das Krippnerhaus stammt aus dem 18. Jahrhundert. Errichtet wurde es in der damals üblichen Blockbauweise, mit Flachsatteldach und Hochlaube. Heute steht das ehemalige Bauernhaus unter Denkmalschutz. Um das Gebäude vor dem Verfall zu retten, wurde es 1982 von der Gemeinde Edling erworben. Der Gedanke dabei war, das Krippnerhaus als gemeindliche Versammlungs- und kulturelle Begegnungsstätte zu nutzen. Stall und Scheune wurden abgerissen, unterkellert und neu errichtet.
Das historische Wohnhaus wurde in nur 15 Monaten restauriert. (Quelle: Gemeinde Edling)
Amphitheater am StoaIm Herbst 1989 kam etwa 1,5 km nördlich von Edling am Rande eines Landschaftsschutzgebietes beim Kiesabbau ein riesenhafter Stein zum Vorschein. Der Inngletscher hatte den Koloß beim letzten großen Eisvorstoß der Würmeiszeit aus der Gegend um Kramsach in Tirol zugeschliffen und bis nach Edling geschoben. Zunächst dachte man nur daran, wie die ungeheure Steinmasse aus der etwa 6 m tiefen Kiesgrube gehoben werden kann. In dieser Größe und einzigartigen Gestalt übertrifft er nach Aussagen der Geologen offenbar alle bisherigen Funde in Südbayern und im Voralpengebiet. Seine ungewöhnlichen Ausmaße (Länge 7 m, Höhe 4,5 m, Breite 5 m, Gewicht ca. 200 t) verhinderten aber, daß er überhaupt bewegt wurde. (Quelle: Gemeinde Edling)

Autoren