Die Mühldorfer Kulturszene verneigt sich vor Siegfried Komm

Der langjährige 1. Vorsitzende des Vereins „Musikfreunde Mühldorf e. V.“ und des „Inn-Salzach-Euregio-Jugendorchesters (ISEJO) e. V.“, der Mühldorfer Geschäftsmann und Kulturschaffende Siegfried Komm, ist am 4. Oktober 2022 im Alter von 82 Jahren verstorben. Er wurde am Samstag, den 08.10.2022 in Mühldorf am Inn im engsten Familien- und Freundeskreis zu Grabe getragen.
Siegfried Komm ist den meisten Mühldorfern in erster Linie als erfolgreicher Geschäftsmann und Inhaber des Bekleidungsgeschäftes „Mode Komm“, das er zusammen mit seiner Ehefrau Evelyne Komm am Stadtplatz führte, ein Begriff.
Daneben engagierte er sich über Jahrzehnte intensiv und erfolgreich für die Mühldorfer Kultur, er war Mitbegründer und bis 2002 der 1. Vorsitzender des gemeinnützigen Vereins „Musikfreunde Mühldorf e. V.“ und seit 2000 bis 2009 auch der 1. Vorsitzender des Inn-Salzach-Euregio-Jugendorchesters.
Siegfried Komm war auch im Kulturarbeitskreis der Kreisstadt Mühldorf präsent und vertrat dort mit Nachdruck die Interessen der Organisationen, die er in der Region mitbegründet hatte. Er war Zeit seines Lebens ein Macher, der beharrlich dafür sorgte, dass die Kultur in Mühldorf ihren notwendigen Stellenwert erreichte, diesen auch behielt und darüber hinaus steigern konnte.
Unter seiner Federführung konnte der Verein „Musikfreunde Mühldorf e. V.“ einen vereinseigenen Steinway-Konzertflügel anschaffen, der seitdem im Ahnensaal des Klosters Zangberg stationiert ist.

Der von ihm mitgegründete Förderverein „Inn-Salzach-Euregio-Jugendorchester“ unternahm unter seinem Vorsitz im Jahr 2000 mit dem Jugendorchester eine Konzertreise nach Berlin mit Konzert und Reichstagsbesichtigung; das Jugendorchester erhielt in seiner Ära als bestes grenzüberschreitendes Kulturprojekt den Aenus-Kulturpreis der Republik Österreich, der dem Orchester im Jahr 2003 von der damaligen österreichischen Außenministerin Dr. Benita Ferrero-Waldner überreicht wurde. Im Jahr 2012 brachte der Bayerische Landtag seine Wertschätzung gegenüber dem ISEJO durch die Verleihung des bayerischen Bürgerkulturpreises zum Ausdruck.

Siegfried Komm präsentiert Mühldorfs Bürgermeister Günther Knoblauch den Aenus-Kulturpreis 2003 der Republik Österreich

Siegfried Komm war über einen Zeitraum von über 30 Jahren im kulturellen Bereich der gesamten Mühldorfer Region präsent und konnte aufgrund seiner herzlichen, umgänglichen und immer optimistischen Art viel bewirken und auf den Weg bringen.
Dabei ging es ihm ausschließlich um die Sache, die eigenen Befindlichkeiten stellte er immer hinten an und so gelang es ihm auf hohem Niveau, notwendige und wichtige kulturelle Entscheidungen und Entwicklungen einzuleiten, mit zu steuern und in der weiteren Folge zu perfektionieren. Die Mühldorfer Kulturszene verdankt ihm viel, die Musikfreunde Mühldorf e. V. und das ISEJO e.V. verneigen sich vor diesem großartigen und einzigartigen Menschen und seinem Lebenswerk und werden sein Wirken und sein Engagement stets in bester Erinnerung behalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.