AOK finanziert Ernährungsbildung – Schulen können sich jetzt bewerben

Mit den AOK-finanzierten Ernährungsprogrammen können Grundschüler den Ernährungsführerschein machen, Fünft- bis Achtklässler zu SchmExperten werden.
Die AOK-Direktion Altötting/Mühldorf lädt alle Schulen in den beiden Landkreisen dazu ein, das Thema „gesundes Essen“ verstärkt in den Unterricht einzubinden, und finanziert ihnen Unterrichts- und Lehrermaterial sowie die Koch-mit-mir-Box, mit der die Kinder auch ohne Schulküche praktische Erfahrungen sammeln können.
„Das Unterrichtsmaterial zielt darauf ab, Schülern Spaß am Experimentieren in der Küche zu vermitteln, Interesse am gesundheitsbewussten Essen und Trinken zu wecken und für einen nachhaltigen und wertschätzenden Umgang mit Lebensmitteln zu sensibilisieren“, sagt AOK-Direktor Andreas Santl.
Im Mittelpunkt des Unterrichtskonzepts steht der praktische Umgang mit Lebensmitteln und Küchengeräten. Gemeinsam mit Kater Cook lernen die Kinder, in der Gruppe kleine, kalte Gerichte zuzubereiten. Dazu zählen beispielsweise leckere Salate, fruchtige Quarkspeisen oder lustige Brotgesichter. Darüber hinaus werden auch Hygiene- oder Tischregeln behandelt.
Interessierte Schulen aus den Landkreisen Mühldorf und Altötting können per E-Mail an hannelore.oberleitner@by.aok.de den Bestellschein anfordern und das benötigte Material bis 14.12. ordern. Fragen beantwortet Frau Oberleitner unter 08631 614-212.

Bild: AOK, Im letzten Schuljahr übergab AOK-Direktor Andreas Santl Unterrichtsmaterialien u. a. an Christine Färber von der Mittelschule Mühldorf

Autoren

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert