Altötting: Zwei Verkehrsunfälle hintereinander

Zu gleich zwei aufeinanderfolgenden Verkehrsunfällen kam es am Samstagmittag. Zunächst kam es zu einem Auffahrunfall zwischen einer 28-jährigen Fahrzeugführerin aus Altötting und einer 51-jährigen ebenfalls aus Altötting. Hierbei befuhr die 51-jährige Altöttingerin mit ihrem Fiat den Einschleifer von der Staatsstraße 2550 kommend zur Staatsstraße 2107. Hier wollte sie nach links in Richtung Neuötting abbiegen, musste allerdings verkehrsbedingt abbremsen. Dies übersah die hinter ihr fahrende 28-jährige Fahrzeuglenkerin, welche infolge dessen auf den Fiat auffuhr. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro. Verletzt wurde hierbei niemand.

In der Folge dieses Unfalles ereignete sich allerdings ein Weiterer. Auf der Staatsstraße 2107 in Fahrtrichtung Neuötting fuhr ein 21-jähriger aus Kastl auf das Fahrzeug eines 47-jährigen aus Burgkirchners auf und schob diesen noch auf das vor diesem stehende Fahrzeug eines 54-jährigen aus Burgkirchen. Der 21-jährige achtete beim Vorbeifahren nur auf den vorangegangenen Unfall am Einschleifer und übersah hierbei, dass die beiden vor ihm fahrenden Fahrzeuge abbremsten, da das vordere Fahrzeug nach links abbiegen wollte. Durch den Aufprall wurde der Fahrer des mittleren Fahrzeugs leicht verletzt. An den drei Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro.

Die Freiwillige Feuerwehr Altötting musste mit mehreren Fahrzeugen zur Verkehrslenkung ausrücken.

Autoren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.