Altötting: Brand in Pflegeheim fordert ein Todesopfer und fünf Verletzte

Am späten Sonntagabend, 11.04.2021, kam es in einem Pflegeheim in der Rudolf-Diesel-Straße von Altötting zu einem Brand, bei dem ein Mensch ums Leben kam und fünf weitere verletzt wurden. Die Kripo Mühldorf hat unter der Sachleitung der Staatsanwaltschaft Traunstein die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Gegen 23:05 Uhr alarmierte die Brandmeldeanlage die Integrierte Leitstelle über einen Brand in einem Pflegeheim in der Rudolf-Diesel-Straße von Altötting. Ein Großaufgebot von Feuerwehren und Rettungskräften aus Stadt und Landkreis Altötting sowie aus dem nördlichen Landkreis Traunstein wurde daraufhin zu dem Pflegeheim beordert.

Durch das beherzte Eingreifen des Pflegpersonals und den raschen Feuerwehreinsatz konnte der Brand im ersten Stock schnell gelöscht und die Heimbewohner in gesicherte Bereiche verbracht werden. Für eine stark pflegebedürftige, 55-jährige Heimbewohnerin kam leider jede Hilfe zu spät, sie verstarb an den Folgen des Brandes.

Außerdem wurde eine 77-jährige Heimbewohnerin schwer verletzt. Drei weitere Heimbewohner sowie eine 47-jährige Pflegekraft erlitten Rauchgasvergiftungen und mussten ebenfalls in einem Krankenhaus medizinisch versorgt werden. Das Fachkommissariat für Branddelikte der Kriminalpolizeistation Mühldorf am Inn hat mit Unterstützung des Kriminaldauerdienstes der Kripo Traunstein sowie Einsatzkräften der Polizeiinspektion Altötting noch in der Nacht die Ermittlungen am Brandort übernommen. Die Untersuchungen hinsichtlich der genauen Brandursache laufen derzeit nach wie vor auf Hochtouren. Anhaltspunkte für eine vorsätzliche Brandlegung liegen den Ermittlern bislang nicht vor.

Autoren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.