A 94 / Heldenstein – wiederholt ohne Führerschein gefahren

Mitte Juni 2020 wurde ein 51-jähriger Mann aus dem nördlichen Landkreis Mühldorf mit seinem Kleintransporter auf der A 94 bei Heldenstein von der Autobahnpolizei Mühldorf angehalten und überprüft, weil er mit seinem Handy während der Fahrt telefoniert. Nach seinem Führerschein befragt gab er an, dass er diesen zu Hause vergessen hat. Eine Überprüfung ergab, dass er nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis war. Der Mann hatte noch nie eine Fahrschule besucht und hatte noch nie einen Führerschein.

Eine Woche später wurde der Mann erneut von der Autobahnpolizei, diesmal hinter dem Steuer seines Pkw angetroffen.

Bei den weiteren Ermittlungen stellte sich heraus, dass ihm noch zwei weitere Fahrten ohne erforderlichen Führerschein nachgewiesen werden konnten.

Gegen den Mann wird eine Strafanzeige wegen wiederholten Fahren ohne Fahrerlaubnis erstattet.

Autoren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.