Die Hauptakteure

Ludwig IV aus dem Hause Wittelsbach, geb. 1287, gest. 1347
ab 1314 römisch-deutscher König
ab 1328 Kaiser des Heiligen Römischen Reiches

Friedrich III der Schöne aus dem Hause Habsburg, geb. 1289, gest. 1330
ab 1314 römisch-deutscher König

1322 wurde Friedrich von Ludwig dem Bayern in der Schlacht bei Mühldorf besiegt und gefangengenommen. Drei Jahre verbrachte er als Gefangener auf der Burg Traunsnitz in der Oberpfalz. Als er 1325 abdanken wollte bot ihm Ludwig die Mitregentschaft an, die von Ludwig 1327 wieder beendet wurde. Ludwigs Kaiserkrönung 1328, eine Rangerhöhung, machte die Doppelherrschaft hinfällig.

Fotos: Stadt Mühldorf am Inn

< zurück

Autoren